Ski-Fahren am Arlberg – 4 Ziele im Überblick

Bei Wintersportlern ist die Region am Arlberg in Österreich zwischen Tirol und Vorarlberg weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Der als Arlberg bezeichnete Pass hat zwar in verkehrstechnischer Hinsicht eine wichtige Bedeutung, jedoch findet der Begriff „am Arlberg“ in erster Linie als Marke der populären Tourismusregion Verwendung. Viele Ortschaften tragen den Zusatz und machen mit besten Pisten auf sich aufmerksam. Nachfolgend werden vier der Orte vorgestellt, die sich perfekt für einen unvergesslichen Winterurlaub eignen.

Text enthält Werbung

St. Anton am Arlberg

St. Anton am Arlberg liegt auf 1.304 Metern und ist ein idealer Ort für schneebegeisterte Wintersportler. Die Skisociety aus aller Welt pilgert jedes Jahr in die romantische Ortschaft, um in der Winterlandschaft ein paar erholsame Tage zu verbringen. Der einzigartige Charme von St. Anton lässt das überschaubare Bergdorf zu einem Tourismusmagneten mit internationalem Charakter avancieren. Insgesamt stehen 340 Kilometer Piste zur Verfügung und die vorherrschende Schneesicherheit sorgt für unbeschwerten Fahrspaß. Zu den beliebtesten Abfahrten gehören:

  • Steilhang am Schindler Kar

  • Rendl Beach am Rendl (ideal für Snowboarder)

  • Galzig

  • Gampen (für Rodler)

  • Kapall

Das offizielle Video zu St. Anton und dessen einmaligem Skigebiet macht Lust auf mehr:

Zürs am Arlberg

Nicht weniger empfehlenswert, ist ein Urlaub im kleinen Dorf Zürs am Arlberg. Mit 1.717 Metern liegt es noch höher als St. Anton, aber dennoch nicht weit davon entfernt. Ein Abstecher zur Flaniermeile von St. Anton ist daher jederzeit realisierbar und bringt Abwechslung ins Geschehen. Touristen, die Zürs als Ausgangspunkt für einen Skiurlaub in den umliegenden Skigebieten wählen, finden im Ort viele Unterkünfte mit regionalem Charme. Die Gastfreundschaft der Einheimischen ist groß, sodass sich Gäste rundum wohl fühlen können. Ausgewählte Skihotels, wie das traditionelle Edelweiss am Arlberg, das online verschiedene Arrangements präsentiert, dienen als komfortabler Rückzugsort, um das angrenzende Skigebiet Lech-Zürs am Arlberg zu entdecken. Von Dezember bis April herrscht dort Schneesicherheit. Bekannte Skigebiete bei Zürs:

  • Hexenboden

  • Seekopfbahn

  • Trittkopfbahn

  • Muggengratbahn

Pettneu am Arlberg

Als Nachbarort von St. Anton am Arlberg ist Pettneu am Arlberg gleichermaßen vielversprechend. Zwischen Landeck und Arlberg angesiedelt, finden Touristen das kleine Dorf auf 1.228 Metern über dem Meeresspiegel. Pettneu ist mit rund sieben Kilometern nicht weit vom Wintersport-Mekka St. Anton entfernt und bietet mit insgesamt 1.890 Gästebetten reichlich Platz für Urlauber. Ein Tipp für Erholungssuchende ist der Wellnesspark Arlberg Stanzertal, welcher direkt in Pettneu zu finden ist. Neben einem großzügigen Hallenbad lädt ein geschmackvoll gestalteter Wellnessbereich zum Entspannen ein. Das Restaurant sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Weitere Informationen auf der offiziellen Website des Wellnessparks.

Strengen am Arlberg

Strengen am Arlberg liegt auf 1.029 Meter und markiert den Eingang zum Stanzertal. Das Dorf schlängelt sich an der Römerstraße entlang, die bereits seit Jahrhunderten den Weg ins Gebirge ermöglicht. Romanisch geprägte Häuser und idyllische Holzhäuser verleihen der kleinen Ortschaft einen zauberhaften Charakter. Ein Höhepunkt ist der Aufstieg zur Dawin-Skihütte. Auch ambitionierte Wintersportler mit viel Tourenerfahrung werden hier noch überrascht. Die Abfahrt führt durch eine atemberaubende Naturlandschaft. Aber auch die über die Rosanna führende Holzbrücke mit 18 Metern Spannweite ist sehenswert. Für Wintersportler liegt Strengen ideal und erlaubt den Zugang zu Top-Skigebieten wie See im Paznaun oder Serfaus-Fiss-Ladis. „Langläufer finden rund um den Ort insgesamt 40 Kilometer traumhafte Loipen und auch auf den verschneiten Winterwanderwegen lässt sich die Idylle gemütlich erkunden“, heißt es zu Strengen am Arlberg auf dem Tirol-Portal.

Tipp: Die Arlberg Card

Skifahrer, Rodler und Snowboarder, die sich nicht auf eine Piste am Arlberg beschränken wollen, sollten sich die Arlberg Card genauer anschauen. Sie erlaubt es vergünstigt zwischen den Skigebieten zu pendeln. Mit dem entsprechenden Skipass haben Urlauber Zugang zu 97 Bahnen und Lifte. Darunter Abfahrten in St. Anton, Pettneu und Zürs. Aber auch Lifte bei den Ortschaften St. Christoph, Stuben und Co. sind mit dem Pass befahrbar. Ski-Busse können mit der Karte ohne Aufpreis genutzt werden, um von A nach B zu gelangen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share This